Klimaschulprojekt Athen – Rückmeldungen

Klimaschulprojekt Athen, Eintagsfliege oder nachhaltig und beispielhaft?

Projekte und Eintagsfliegen haben eine eher begrenzte Lebensdauer. Bei den Fliegen sorgt die Fortpflanzung für den Erhalt der Art. Bei Projekten entspricht das einer nachhaltigen, das heißt andauernden Wirkung.
Zwei Jahre nach einem begeisternden Abschluss unseres Klimaschul-Projekts in Athen haben wir,
die Klimaschutz-AG des Berliner Vereins „Respekt für Griechenland“ uns mit der Nachhaltigkeit unseres Projekts auseinandergesetzt. Bei den aktuellen Rückmeldungen der damals beteiligten Partner ist einiges zusammengekommen: „Klimaschulprojekt Athen – Rückmeldungen“ weiterlesen

Euki-Projekt: Abschlussveranstaltung in Athen 2019

Redebeitrag von Reiner Schiller-Dickhut (Respekt für Griechenland e.V.) bei der offiziellen Euki-Abschlussveranstaltung der Stadt Athen am 29. November 2019

Ich danke Ihnen für die Einladung und für die Gelegenheit, über ein Beispiel für gute Zusammenarbeit zwischen Athen und Berlin zu sprechen. Mein Name ist Reiner Schiller-Dickhut. „Euki-Projekt: Abschlussveranstaltung in Athen 2019“ weiterlesen

Urbane Gärten in Athen – Risa Projekt

Respekt für Griechenland e.V., (RfG)
Amar Bašić (Projektverantwortlicher)
Taria Hocke, Nils Otto (mitwirkende Freiwillige von RfG in Athen),
April 2021

Kontext:
Die hohe Bevölkerungsdichte Athens setzt eine dichte Bebauung voraus, die das Stadtbild und das Lebensgefühl spürbar prägt. Vor allem in den zentralen Stadteilen, abseits des touristischen Stadtkerns herrscht ein Mangel an zugänglichen Grünräumen.
Zeitgleich existieren im urbanen Raum Athens, gerade in sozio-ökonomisch benachteiligten Gegenden, jedoch viele kleinere, undefinierte und ungestaltete Flächen, die weder Beachtung noch sinnvolle Nutzung finden. „Urbane Gärten in Athen – Risa Projekt“ weiterlesen

Aufforsten und Neupflanzen: Die Arbeit der NGO We4all.com

Die gemeinnützige Nicht-Regierungs-Organisation We4all hat sich Juli 2018 nach den Brandkatastorphen in Attika, östlich und westlich von Athen, gegründet. Sie konzentrierte sich zunächst auf das Aufforsten und Neupflanzen von Bäumen in Gebieten, in denen große Waldbrände stattfanden und / oder Sturzfluten viele Bäume vernichteten, so in Neos Voutzas, Rafina und Mati – immer in Zusammenarbeit mit Iniativen vor Ort. „Aufforsten und Neupflanzen: Die Arbeit der NGO We4all.com“ weiterlesen

Aufforsten von Platanen am Fluß Kalamas bei Pente Ekklisies im Epirus

Hilde Schramm ,Vorstandsmitglied von Respekt für Griechenland e.V.
Ende April 2021

Am Ufer des Flusses Kalamas unterhalb des Dorfes Pente Ekklisies standen über Jahrhunderte prächtige Platanen. Der Fluss führt auch im Sommer Wasser, so dass die Dorfbewohner und Wandertouristen darin baden können. Leider sind die Schatten spendenden Platanen in den zurückliegenden Jahren abgestorben. „Aufforsten von Platanen am Fluß Kalamas bei Pente Ekklisies im Epirus“ weiterlesen

Klimaschutz-Projekt Berlin–Athen auf der Zielgeraden

Das Projekt „Klimaschulen Berlin-Athen“ steht kurz vor dem Abschluss. Es zielt darauf ab, einen Beitrag zum Klimaschutz durch Bewusstseinsbildung und Änderung des Nutzerverhaltens von Lehrkräften und Schüler*innen zu leisten. 73 Schulen und 200 Lehrkräfte aus Schulen der Stadt Athen nehmen an dem Projekt teil. Es wird vom Bundesumweltministerium (BMU, EUKI-Programm) finanziert und in Griechenland unter der Schirmherrschaft des Bildungsministeriums durchgeführt. „Klimaschutz-Projekt Berlin–Athen auf der Zielgeraden“ weiterlesen

Klimaschutz Berlin/Athen: Zur Entstehung eines Projektes

Das Projekt Klimaschulen Berlin/Athen ist das bisher wichtigste Projekt der Initiative `Respekt für Griechenland´ zur Realisierung einer Städtepartnerschaft Berlin/Athen. Wie es dazu kam, schildert Reiner Schiller-Dickhut in seinem Beitrag „Vom Protest zur (Klima-)Partnerschaft“ in der Zeitschrift Alternative Kommunalpolitik (Heft 6/2017).