Videos / Audiodateien zur Kriegsschuld

Film zur Gedenkveranstaltung vom 6. April 2021
Anlässlich des Angriffs auf Griechenland am 6. April 1941 hatte Respekt für Griechenland zu der wohl einzigen Gedenkveranstaltung in Deutschland eingeladen. Die Kundgebung wurde von der Hellenischen Gemeinde zu Berlin unterstützt und fand open air vor deren Domizil in Berlin-Steglitz statt. Corona bedingt durften nur 50 Personen präsent sein. Alle Redebeiträgen sind nachzulesen in der Dokumentation zur Gedenkveranstaltung vom 06.04.2021 .
Ein Mitschnitt der Veranstaltung wurde von Ulli Joßner filmisch bearbeitet und auf ein Drittel gekürzt.
Video von Ulli Joßner, 2021 (21 Min.)

Sie kamen nicht als Touristen – Hitlers Wehrmacht in Griechenland
Zum 80. Jahrestag des Einmarschs der Wehrmacht am 6. April 1941 hat der griechische Dokumentarfilmers Chrysanthos Konstantinides „Respekt für Griechenland“ gestattet, Ausschnitte seines Films „DER BALKON – Wehrmachtsverbrechen in Griechenland“ zu verwenden, um jungen Deutschen die Möglichkeit zu geben, mehr über deutsche Kriegsverbrechen von 1941 bis 1944 in Griechenland zu erfahren. Ulli Joßner hat drei deutsche Schülerinnen nach ihren Reaktionen auf den Film befragt. Sie waren schockiert. Ulli Joßner gibt mit Hilfe dieses Films und an Hand von Archivmaterial in sieben Minuten einen Einblick in den deutschen Besatzungsterror.
Video: Sie kamen nicht als Touristen – Hitlers Wehrmacht in Griechenland

Karya 1943 – Tödliche Zwangsarbeit im besetzten Griechenland
Die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas und das Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit erinnern mit dem Kurzfilm »Karya 1943« an ein bisher kaum bekanntes Kapitel des Holocaust. Der Film beleuchtet die tödliche Zwangsarbeit jüdischer Männer in den Bergen Mittelgriechenlands an der Eisenbahnstrecke Athen – Saloniki 1943.
Der Kurzfilm (15 Min.) des Berliner Regisseurs Stefan Auch.
Kurzfilm: Karya 1943

Zeitzeugengespräche mit Griechen, die in Deutschland leben
RfG hat ein Projekt mit Griechen in Deutschland gestartet, die entweder selbst Zeitzeugen sind oder aus Familien stammen, die Opfer des deutschen Besatzungsterrors zu beklagen haben. Dabei interessiert auch, wie sie mit dieser Bürde in der deutschen Gesellschaft gelebt haben und leben. Der Berliner Senator für Kultur und Europa wird hierzu „nach Corona“ eine Veranstaltung zusammen mit RfG machen.

Bislang liegen Zeitzeugengespräche vor, mit:

  • Kostas Balanos, geb. 1939  in Thessalien. Aus Berlin. Er nahm als Jugendlicher am griechischen Widerstand teil und kämpfte später gegen die Militärdiktatur. Das Gespräch führt Magda Resta-Petersdorff (RfG). Es war Teil der Gedenkveranstaltung am 6. April 2021 zum deutschen Angriff auf Griechenland vor 80 Jahren. Film: Ulli Jossner. Interview (11 Min.)
  • Giorgios Karakostidis, geb. 1939 in Pyräus. Aus Hamburg. Sein Vater gehörte dem griechischen Widerstand an. Er wird interviewd von Anna Wendt, einer ehemaligen Schülerin von Karin Eckermann (RfG). Film: Wolfgang Bentz, April 2021. Interview (13 Min.)

21.04.2021- Digitaler ASF-Salon von  Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF):
80 Jahre nach dem Überfall auf Griechenland. Deutschlands Kriegsschuld und Verantwortung.
Mit Hilde Schramm, Respekt für Griechenland, und Aris Radiopoulos, Historiker und Autor der Studie „Die deutschen Kriegsschulden an Griechenland“, Moderation: Thomas Heldt
Aufzeichnung der Videokonferenz

14.04.2021 Online-Podiumsdiskussion von Südosteuropa-Gesellschaft e.V.
Die Bedeutung von historischer Verantwortung für die deutsch-griechischen Beziehungen. Eine Auseinandersetzung mit der deutsch-griechischen Entschädigungsdebatte.
Mit Prof. Dr. Hagen Fleischer, deutsch-griechischer Historiker, Universität Athen, Hilde Schramm, Respekt für Griechenland e.V., Manuel Sarrazin, Bündnis 90/Die Grünen, Präsident der Südosteuropa-Gesellschaft, Charalampos Karpouchtsis, Doktorand mit Fokus auf die Versöhnung zwischen Deutschland und griechischen Opfergemeinden; Moderation: Dr. Jens Bastian, Südosteuropa-Gesellschaft Athen
Videoaufzeichnung der Veranstaltung

06.04.2021 Gedenkveranstaltung von Respekt für Griechenland vor der Hellenischen Gemeinde zu Berlin e.V. anlässlich des Einmarsches der deutschen Truppen in Griechenland vor 80 Jahren – am 6. April 1941
Video (21 Minuten)

06.04.2021 Berliner Abendschau: Gedenkveranstaltung von Respekt für Griechenland e.V. anlässlich des Einmarsches der deutschen Truppen in Griechenland vor 80 Jahren vor der Hellenischen Gemeinde zu Berlin e.V.
Bericht des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb)

03.04.2021 Deutschlandfunk:
Deutsche Kriegsverbrechen in Griechenland. Drängen auf eine erinnerungspolitische Wende.
Hilde Schramm im Gespräch mit Britta Bürger vom Deutschlandfunk.
Audiodatei

25.03.2021 Webinar/Online-Diskussion von Respekt für Griechenland:
Deutsche Reparationsschuld – 80 Jahre nach dem Überfall der Wehrmacht auf Griechenland.
Mit Karl Heinz Roth, Ko-Autor der Bücher „Reparationsschuld. Hypotheken der deutschen Besatzungsherrschaft in Griechenland und Europa“ (2017) und „Deutsche Reparationsschuld am Beispiel Polens und Griechenlands“ (2019), Hilde Schramm, Respekt für Griechenland e.V. und Manuel Sarrazin, MdB, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Präsident der Südosteuropa-Gesellschaft, Moderation: Andreas Poltermann, Respekt für Griechenland e.V.
Aufzeichnung der Onlinediskussion