Positionspapier zur Kampagne „Deutsche Kriegsschuld und Verpflichtungen gegenüber Griechenland“ (aktualisiert Januar 2020)

Einleitender Text des Positionspapiers von `Respekt für Griechenland´ zum Thema Kriegsschuld (aktualisierte Fassung vom Januar 2020):

Wir sind eine Gruppe von Bürgerinnen und Bürgern, die sich in Griechenland in der Flüchtlingshilfe engagieren, dort Klimaschutzprojekte machen und Selbsthilfegruppen unterstützen. Durch unsere Arbeit wissen wir, wie fest unter einer beruhigten Oberfläche die Verbrechen von Deutschen im Zweiten Weltkrieg im kollektiven Gedächtnis verankert sind. Zugleich mussten wir erkennen, wie beschämend gering die Bereitschaft Deutschlands war, Griechenland beim Aufbau seines zerstörten Landes zu helfen und Leidtragende zu entschädigen.

„Positionspapier zur Kampagne „Deutsche Kriegsschuld und Verpflichtungen gegenüber Griechenland“ (aktualisiert Januar 2020)“ weiterlesen

27.02.2020 Halle, Film und Diskussion: Der Balkon

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zu „Deutsche Kriegsschuld und Verpflichtungen gegenüber Griechenland“

am Donnerstag, den 27. 2. 2020 um 18.00 Uhr in Halle (Saale)
Ort: Kino Zazie
Veranstalter: Regionalgruppe Halle von Aktion Sühnezeichen zusammen mit Friedensdienste e.V., Friedenskreis Halle e.V. und Respekt für Griechenland e.V. 
Referent: Reiner Schiller-Dickhut (Respekt für Griechenland e.V.) „27.02.2020 Halle, Film und Diskussion: Der Balkon“ weiterlesen

26.01.2020 Dresden, Film und Diskussion: Der Balkon

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zu „Deutsche Kriegsschuld und Verpflichtungen gegenüber Griechenland“

am Sonntag, den 26.01.2020 von 18:00 – 20:10 Uhr in Dresden
Ort: Kino im Kasten
Veranstalter: Regionalgruppe Dresden von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V.
Referentin: Hilde Schramm (Respekt für Griechenland e.V.) „26.01.2020 Dresden, Film und Diskussion: Der Balkon“ weiterlesen

07.03.2020 Köln, Film und Diskussion: Der Balkon

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zu „Deutsche Kriegsschuld und Verpflichtungen gegenüber Griechenland“

am Samstag, den 07.03.2020 von 16:30 – 19:00 Uhr in Köln
Ort: Lichtspiele Kalk
Veranstalter: Griechenland Solidarität Komitee Köln mit mehreren Kooperationspartnern
Referenten: Chrysanthos Konstantinidis, Regisseur von „Der Balkon“, Christoph Schminck-Gustavus (Rechtshistoriker, Prof. em. Uni Bremen), Hilde Schramm (Respekt für Griechenland e.V.) „07.03.2020 Köln, Film und Diskussion: Der Balkon“ weiterlesen

18.03.2020 Stuttgart: Film und Diskussion: Der Balkon

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zu „Deutsche Kriegsschuld und Verpflichtungen gegenüber Griechenland“

am Mittwoch, den 18.03.2020 in Stuttgart
Ort: wird noch bekannt gegeben
Veranstalter: Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg
Referenten: Lisa Badum (MdB Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen), Wolfgang Schorlau (Journalist und Autor), Andreas Poltermann (Respekt für Griechenland e.V.) „18.03.2020 Stuttgart: Film und Diskussion: Der Balkon“ weiterlesen

08.05.2020 Oldenburg, Film und Diskussion: Der Balkon

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zu „Deutsche Kriegsschuld und Verpflichtungen gegenüber Griechenland“

am Freitag, den 08.05.2020 in Oldenburg
Ort: Städtisches Kulturzentrum Oldenburg
Veranstalter: FilmRiss zusammen mit Attac, Arbeit und Leben e.V. sowie weiteren Kooperationspartnern
Referenten: Chrysanthos Konstantinidis, Regisseur von „Der Balkon“ (angefragt), Christoph Schminck-Gustavus (Rechtshistoriker, Prof. em. Uni Bremen), Hilde Schramm (Respekt für Griechenland e.V.) „08.05.2020 Oldenburg, Film und Diskussion: Der Balkon“ weiterlesen

31.03.2019 Berlin, Film und Diskussion: Der Balkon – Kriegsverbrechen in Griechenland

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zu „Deutsche Kriegsschuld und Verpflichtungen gegenüber Griechenland“

am Sonntag, den 31.03.2019 / 17.30 Uhr, Eva Lichtspiele
Blissestraße 18, 10713 Berlin

Der Balkon
Wehrmachtsverbrechen in Griechenland

Dokumentarfilm von Chrysanthos Konstantinidis
Griechenland 2018, 101 Min. / Original mit deutschen Untertiteln

„Nicht vergessen“ ist das Leitmotiv dieses eindrucksvollen Films!

Lyngiades, ein Dorf in Nord-Griechenland: wegen seiner wunderbaren Aussicht der „Balkon“ genannt. Doch die Idylle war Schauplatz eines Massakers, das hierzulande noch viel zu wenig bekannt ist. Am 3. Oktober 1943 ermordeten die deutschen Besatzer 82 Dorfbewohner und zerstörten fast alle Häuser.

Der Rechtshistoriker Christoph Schminck-Gustavus aus Bremen recherchierte und dokumentierte vor drei Jahrzehnten die Hintergründe dieses Verbrechens (s. sein Buch „Der Feuerrauch“). Jetzt führt er durch den Film. In diesem hören die Nachkriegsgenerationen am Ort, oft erstmalig, Erinnerungen von Überlebenden. Es sind Dokumente der Trauer vor dem Hintergrund eines kollektiven Traumas. Und es sind Einblicke in die unterlassene Aufarbeitung in Deutschland und in die verweigerte Wiedergutmachung.  

Im Anschluss an die Filmvorführung gibt es ein Gespräch mit dem Regisseur, Chrysanthos Konstantinidis, der aus Lyngiades stammt, und seinem Protagonisten, Christoph Schminck-Gustavus, auf dessen alten Ton- und Bildaufnahmen der Film weitgehend basiert.

Abschließend stellt der Verein „Respekt für Griechenland“ seine gerade begonnene Kampagne zu „Deutsche Kriegsschuld und Verpflichtungen gegenüber Griechenland“ vor.

Moderation: Jessica Jacoby

 

 

Der Balkon – Infos zum Film und für Veranstalter

Der Balkon
Wehrmachtsverbrechen in Griechenland

Dokumentarfilm von Chrysanthos Konstantinidis
Griechenland 2018, 101 Min. / Original mit deutschen Untertiteln

Lyngiades, ein Dorf in Nord-Griechenland, wird wegen seiner wunderbaren Aussicht der „Balkon“ genannt. Doch die Idylle war Schauplatz eines Massakers, das hierzulande noch kaum bekannt ist. Am 3. Oktober 1943 ermordeten die deutschen Besatzer zweiundachtzig Dorfbewohner, überwiegend Kinder und alte Leute, und zerstörten fast alle Häuser. „Der Balkon – Infos zum Film und für Veranstalter“ weiterlesen

14.01.2020 Berlin, Film und Diskussion: Der Balkon

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zu „Deutsche Kriegsschuld und Verpflichtungen gegenüber Griechenland“

am Dienstag, den 14.01.2020 um 18.00 Uhr in Berlin
Ort: Kino-Lichtblick
Veranstalter: Kino Lichtblick zusammen mit Respekt für Griechenland e.V. 
Referentin: Hilde Schramm

Lyngiades, ein Dorf in Nord-Griechenland, wird wegen seiner wunderbaren Aussicht der „Balkon“ genannt. Doch die Idylle war Schauplatz eines Massakers, das hierzulande noch kaum bekannt ist. Am 3. Oktober 1943 ermordeten die deutschen Besatzer zweiundachtzig Dorfbewohner, überwiegend Kinder und alte Leute, und zerstörten fast alle Häuser.

Der Regisseur des Films stammt aus Lyngiades. Die Hintergründe des Verbrechens recherchierte vor drei Jahrzehnten der Rechtshistoriker Christoph Schminck-Gustavus (s. sein Buch „Der Feuerrauch“). Jetzt führt er durch den Film. In diesem hören die Nachgeborenen vor Ort, oft erstmalig, Erinnerungen von Überlebenden. Es sind Dokumente der Trauer vor dem Hintergrund eines kollektiven Traumas. Und es sind Einblicke in die unterlassene Aufarbeitung in Deutschland und in die verweigerte Wiedergutmachung.

 

RfG-Positionspapier: Weitere Unterzeichner/innen

Das Positionspapier von ‚Respekt für Griechenland‘ zum Thema „Deutsche Kriegsschuld und Verpflichtungen gegenüber Griechenland“ haben folgende weitere Personen unterzeichnet:
(Die Liste der Erstunterzeichner/innen ist hier zu finden.)

Name Nachname Wohnort Tätigkeit / Beruf / Funktion
Ute Altanis-Protzer   Ärztin
Werner Bachmann Cölbe  
Andreas Bartels Berlin Rentner
Helmut Becker Berlin  
Heiner Billing Berlin  
Markard Blank Berlin  
Dr. Christine Brückner Berlin  
Ilse Bührmann Berlin  
Rainer Butenschoen Hannover Journalist
Diether Dehm   MdB DIE LINKE
Stephan Dömpke Berlin  
Günter Dörr Kirchheim  
Nicole Drost Hamburg  
Lisa Eichhorn Berlin  
Hildegard Eichhorn Berlin  
Karin Ellies Hamburg  
Dominik Engel Frankfurt a.M.  
Vincent Engelhardt   Student
Eduard Fahl Donau-eschingen KFZ-Meister u. Berufssoldat i.R.
Ute Finckh-Krämer Berlin MdB a.D. 
Gerald Fischer Berlin  
Dr. Christoph Flötotto    
Klaus Franke Berlin  
Peter Friedl   Dipl. Päd., Regierungsoberrat i.R.
Dieter Gautier  Bremen  
Cornelia Goinis Berlin  
Jonas Grewe Hamburg  
Heide Haas Berlin  
Gisela Haberstroh Berlin  
Andrea Hattendorf Berlin  
Diether Heesemann Frankfurt a.M.  
Ulrich Hein Bremen Dipl.Ing./ Pensionär
Ralf Henning Berlin  
Gretel Himmelstoß Hamburg  
Dr. Tessa Hofmann Berlin Autorin, Philologin, Genozidforscherin
Christine Holzkamp Berlin  
Holger Holzschuher Berlin Dipl. Soz.
Reinhard Janke Berlin  
Mireille Jansen Berlin Rentnerin
Regina Jürgens Hamburg Rentnerin
Wolfgang Kandeler Berlin  
Sigi Kehrer Berlin  
Judith Kessler Berlin  
Irene Kraushaar-Wiedemann Hamburg  
Joachim Kreimer-de Fries Berlin  
Wilhelm Lotze Berlin  
Anja Lüers Berlin  
Nina Mahler Frankfurt a.M.  
Eva-Katrin Maier Berlin  
Sigrun Marks Berlin Lehrerin
Günter Mayer Berlin  
Relinde Meiwes Berlin  
Dorothea Micke Marburg  
Christakis Mitsidis Berlin Dipl. Psychologe
Abdullah Nazari Berlin  
Andreas Neumann Berlin  
Vasileios Papadopoulos Berlin  
Anastasios  Papiomytoglou     
Claudia Peltzer Berlin  
Ute Peters Berlin  
Detlev Pilger   MdB
Waltraud Planthaber Berlin Rentnerin
Katerina Plaron Frankfurt a.M.  
Kristina Pleier Nauheim  
Katharina Raguschat Berlin  
Annegret Raguschat Cuxhaven Rentnerin
Ursula Rath Marburg  
Magda Resta-Petersdorff Berlin Dipl. Kauffrau
Jörg Riegel Berlin StDir.i.R.
Annette Rodenberg    
Götz Schaucher Berlin  
Gabrielle C. Schmitt Weimar  
Sonja A. Schreiner Berlin  
Christine Schulenburg Hamburg  
Andreas Schüßler Bielefeld BewegungsArbeiter und Rentner
Ralph Schwerdt Hamburg  
Helga Schwerdt Hamburg  
Waltraud Seidel Berlin  
Heinz-Peter Seidel Berlin Musikwissenschaftler
Martin Siepe-Beck Hamburg  
Ulrike Stephan Berlin Sachb./Ass.
Peter Sternagel Berlin Rentner
Renate Sternagel Berlin  
Erika Stöß Berlin VHS-Dozentin
Martin Surfleet München Dipl. Psychologe
Maria A. Teves Hamburg  
Detlev v. Larcher Berlin Rentner
Cornelie Valentin Berlin Musiklehrerin
Birgit Vasiliades Berlin  
Reinhold Venzl-Schubert Frankfurt a.M.  
Erich Virch   Autor
Michael Vogelsang Berlin Dipl. Ing.
Myriam Volk Kirchhain  
Georgios Vrazitulis Berlin  
Siegrun Wachtel Berlin Rentner
Joachim Wieck  Hameln Dipl.-Psychologe 
Rita Zachraj Dorsten  
Wilhelm Zachraj Dorsten Stadtrat Dorsten
Michael Zeiher Berlin  
Ralf Zwengel Fulda  

Wir bitten um Entschuldigung falls Namen fehlerhaft von den handschriftlichen Unterschriftslisten übernommen wurden.