„Pervolarides“ – Die Gärtner

(Projekttitel 2016 / 17 „Fisch und Oliven“)

Eine Selbsthilfegruppe von Arbeitslosen und Geflüchteten aus Thessaloniki

Die Gruppe hat eine schwierige Zeit hinter sich. Sie musste das Grundstück in einem Vorort von Thessaloniki, auf dem sie Gemüse zur Selbstversorgung und zur Versorgung bedürftiger Familien anpflanzte, abgeben. Ihre angemietete Produktionsstätte konnte sie nicht halten und auch ihr Auto zum Transport von leicht verderblichen Lebensmitteln in Kühlboxen war nicht länger finanzierbar.   (Zu den zurückliegenden Tätigkeiten der Gruppe siehe „Fisch, Oliven und mehr“ / Dezember 2016)

Solche Einbrüche sind das Ergebnis von instabilen und ungesicherten Lebenssituationen, in denen sich viele Arbeitslose und Geflüchtete in Griechenland befinden.

Respekt für Griechenland e. V. konnte die Gruppe finanziell nur wenig  unterstützen, zuletzt im März 2018 mit privaten Spendengeldern in Höhe von insgesamt 610 €. Aber bereits dieser geringe Betrag scheint für die Weiterarbeit von erheblicher Bedeutung zu sein (Thanking letter from Pervolarides to Respekt für Griechenland).

Filippos Polatsidis, der Initiator und Sprecher der Selbsthilfegruppen, ist Ende April/ Anfang Mai 2018 in Berlin. „Respekt für Griechenland“ bringt ihn in Kontakt mit hiesigen Bienenprojekten. Wünschenswert wäre, dass daraus ein Kooperationsvorhaben entsteht. „Die Gärtner“ aus Thessaloniki bauen seit einiger Zeit mit „Bienenzucht“, „Urban Gardening“ und anderen Vorhaben neue und alte Schwerpunkte wieder auf. Dabei könnten sie fachliche Anregungen und materielle Unterstützung gut gebrauchen. Siehe „A brief descripton of Pervolarides“ / Mitte April 2018.

Hilde Schramm