Aufforsten und Neupflanzen: Die Arbeit der NGO We4all.com

Die gemeinnützige Nicht-Regierungs-Organisation We4all hat sich Juli 2018 nach den Brandkatastorphen in Attika, östlich und westlich von Athen, gegründet. Sie konzentrierte sich zunächst auf das Aufforsten und Neupflanzen von Bäumen in Gebieten, in denen große Waldbrände stattfanden und / oder Sturzfluten viele Bäume vernichteten, so in Neos Voutzas, Rafina und Mati – immer in Zusammenarbeit mit Iniativen vor Ort.

Inzwischen arbeitet WEe4all mit über 25 Kommunen zusammen, um den Baumbestand innerhalb und außerhalb der Orte zu erhöhen. Viele Freiwillige folgen den Einladungen von We4all, sich an Pflanzaktionen, die zugleich als zwischenmenschliche Begegnungen gestaltet sind, zu beteililgen. Auch organisiert We4all Pflanztage für Firmenbelegschaften und andere Organisationen, die sich ökologisch engagieren wollen.

Bisher hat We4all 45.000 neue Bäume gepflanzt. Unter Corona Bedingungen waren keine großen Pflanzaktionen mit vielen Menschen möglich, aber umso mehr kleine fanden und finden statt.

We4all garantiert für mindestens drei Jahre die Pflege und Bewässerung der neuen Bäume. Das Pflanzen eines Baumes, einschließlich professioneller Vorbereitung und anschließender Bewässerung, kostet im Durchschnitt 10 Euro, d.h. für 2500 Euro können 250 Bäume gepflanzt werden.

Im September 2020 haben sich Hilde Schramm und Amar Basic mit Filotas Niarchos von We4all in Athen getroffen und über das Projekt informiert. 

Näheres zu We4all siehe unter: https://we4all.com