24.09.2019, Marburg: Film und Diskussion: Eingebrannt – Frauen auf Kreta 1941-1945

im Rahmen der Veranstaltungsreihe zu „Deutsche Kriegsschuld und Verpflichtungen gegenüber Griechenland“

am DIENSTAG, 24. SEPTEMBER 2019, 18 UHR
WAGGONHALLE MARBURG, RUDOLF-BULTMANN-STRASSE 2A,
MARBURG

==> Der Film wird auf griechisch mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Geschichte wird von Männern geschrieben und erzählt, selten finden wir in den Geschichtsbüchern das Leben der Frauen in Zeiten des Krieges. In dieser Dokumentation sprechen 22 Frauen über ihren Widerstand, ihre Solidarität, über starke Frauen, über Ängste und Hoffnungen, ihren Überlebenskampf und den Umgang mit den Besatzern.
Der Dokumentarfilm von Barbara Englert und Leonie Englert zeigt, wie die Auswirkungen dieser Erlebnisse auf das Leben der Frauen auch heute  immer noch deutlich sichtbar und gegenwärtig sind.

Im Anschluss an den Film diskutieren
BARBARA ENGLERT
REGISSEURIN DES FILMS „EINGEBRANNT – FRAUEN
AUF KRETA 1941-1945“, FRANKFURT/M.
HILDE SCHRAMM
RESPEKT FÜR GRIECHENLAND E. V., BERLIN – KAMPAGNE
„DEUTSCHE KRIEGSSCHULD UND VERPFLICHTUNGEN
GEGENÜBER GRIECHENLAND“

Flyer zur Veranstaltung

Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung Hessen